Login

Nur für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Malchow!



Besucher seit 08.08.2010


Besucher gesamt:97770

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Presse
Kinder unter Blaulicht
Presse


Was haben das Technische Hilfswerk (THW), das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Feuerwehren gemeinsam?

Genau: Es sind alles Hilfsorganisationen. Und sie alle haben Jugendgruppen. Und wenn sie im Einsatz sind, gibt es nicht nur das Martinshorn als Signalmittel, sondern auch das Blaulicht.

 

Es liegt also nahe, dass eine gemeinsame Jugendveranstaltung unter dem Motto „Kinder unter Blaulicht“ steht.

„Diese Jugendveranstaltungen gibt es bereits seit Anfang 2009“, erzählt der Organisator Jens Becker, seines Zeichens Jugendbetreuer des THW-Ortsverbandes Waren (Müritz), sowie Delegierter der Landesjugend Mecklenburg-Vorpommern des Technischen Hilfswerkes.

„Bereits in den diesjährigen Sommerferien haben wir ein großes Zeltlager mit über 120 Kindern und Jugendlichen in Neuendorf organisiert.“

 

Doch das ist nicht die einzige Veranstaltung des Jahres 2010, die unter diesem Motto steht.

In den Oktoberferien findet im Sachsen – Anhaltinischen Quedlinburg ein gemeinsames Ferienlager der Jugendgruppen von THW, DRK und Jugendfeuerwehr statt.

Die 40 Jugendlichen und Betreuer des THW-OV Waren (Müritz), der Jugendfeuerwehr Waren (Müritz), sowie der DRK-Jugend Neustrelitz und der Jugendfeuerwehr Malchow haben eine ganze Woche, um nicht nur sich gegenseitig, sondern auch die Arbeitsweisen und Besonderheiten des jeweils anderen kennen zu lernen.

 

Auf den eng gestrickten Veranstaltungsplänen sind nicht nur gemeinsame Aktivitäten wie Fußball spielen oder ein Spiel ohne Grenzen mit der ortsansässigen THW-Jugend in Quedlinburg zu finden, sondern auch Besuche in den umliegenden Attraktionen:

Ein Besuch der Tropfsteinhöhlen in Rügeland, Besuche bei den nahe liegenden Feuerwehren und THW-Ortsverbänden, ein Tagesausflug in die Nachbildung einer Westernstadt, Bestaunen der riesigen Stauseen und Talsperren, ein Besuch auf dem Hexentanzplatz, eine Wanderung von der Rosstrappe im Harz hinunter ins Tal, eine Stippvisite im Bergbaumuseum bei Goslar, und, und, und…

 

Doch bei einer solchen Ferienwoche darf auch die Bildung nicht zu kurz kommen und so besuchen die jungen Helfer auch die nahe liegende Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Mittelbau-Dora.

Dort erfahren die Jugendlichen bei einer Führung alles über die Entstehung und die Geschichte des Lagers, sowie über die Leiden der Häftlinge.

 

Die Teenager sind von der Organisation und den Veranstaltungen sehr begeistert:

„Ich habe hier tolle, neue Leute kennen gelernt und super Dinge gesehen und erlebt. Das nächste Mal darf ich hoffentlich wieder mit“, freut sich der kleine Steven aus der Jugendfeuerwehr Malchow über seine erlebnisreiche Ferienwoche.

Auch Jens Becker ist zufrieden mit der Veranstaltung, die im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden soll:

„Das ist eine tolle Gelegenheit, um mal zu erfahren, was die anderen Hilfsorganisationen und Helfer in ihrer Arbeit machen.“

 

 

 

 
Jugendfeuerwehr hebt ab
Presse

Verschiedenes

 

 

Mittlerweile schon zur Tradition geworden, findet jährlich die ILA, die Internationale Luftausstellung, in Berlin statt.

Etliche Flugzeuge, Modelle und auch die Technik aus militärischer, zivilier und Freizeit- Luft- und Raumfahrt waren dieses Jahr wieder einmal auf dem Gelände des Flughafens Schönefeld ausgestellt.

 

Die Jugendfeuerwehr Malchow, die bereits einmal Gast der Flughafenfeuerwehr Schönefeld war, ließ es sich da natürlich nicht nehmen, auch bei diesem Event dabei zu sein.

 

Zusammen mit Jugendlichen und Betreuern des THW-Ortsverbandes Waren (Müritz) machten sich die jungen Brandschützer auf den Weg, soviel wie möglich über Neuerungen und Altbewährtes in der Luft- und Raumfahrt zu erfahren und zu lernen.

 

So konnten sich die insgesamt 18 Jugendlichen nicht nur für die Ausrüstung und Gerätschaften des deutschen und ausländischen Militärs begeistern, sondern auch Einblicke – und Eintritt – in den neuen Airbus A380 nehmen und Beobachter zahlreicher Flug- und Stuntshows werden.

 

Stundenlang arbeiteten sich die Jugendlichen durch die unzähligen Stände, Hallen, Ausstellungen, die es zu erkunden gab, bevor es am Nachmittag „Abschied nehmen!“ hieß.

Doch eines versicherten die Junghelfer: „Wir kommen garantiert wieder hierher!“

 

 

 
Jugendfeuerwehr Malchow demonstriert
Presse

 

Verschiedenes

 

 

Jedes Jahr zum 1. Mai gehen unzählige Menschen überall auf der Welt auf die Straße, um für eine bessere Welt zu demonstrieren.

Die Jugendfeuerwehr Malchow hatte den Mai-Feiertag dieses Jahres zwar auch zum Demonstrieren, doch nicht gegen irgendwas oder irgendwen, sondern für Jung und alt.

Aber der Reihe nach:

Alljährlich findet auf dem Waldsportplatz pünktlich zum 1. Mai das Familiensportfest des Kultur- und Sportrings Malchow statt.

Alljährlich nutzen Großeltern, Mütter, Väter, Kinder die Chance, sich an diesem Tag den sportlichen Aktivitäten zu widmen.

Und dieses Jahr nutzte die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Malchow um den Jugendwart René Boldt zusammen mit der Jugendgruppe des THW- Ortsverbands Waren (Müritz) die Chance, den Anwesenden ihre Arbeit zu demonstrieren.

Sie stellten nicht nur sich selbst vor, sondern führten den interessierten Anwesenden Technik, Arbeitsweise und Gemeinschaftssinn vor.

Und dazu gab es nicht nur jede Menge interessanter Fakten über die Tätigkeiten und Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und THW-Jugend, sondern auch gratis Zuckerwatte satt.

Auch für nächstes Jahr planen die Nachwuchshelfer wieder die eine oder andere Aktion für den ersten Mai.

 

Dann heißt es wieder: Sport frei!

 

 

 
Feuerwehr-Dreierlei
Presse

 

 

Der 8. Mai stand unter dem Feuerwehrstern.

Gleich auf drei Hochzeiten tanzten die jungen und „alten“ Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr gleichzeitig:

 

 

Der Amtsausscheid des Amtes Malchow fand in diesem Jahr in der Gemeinde Göhren-Lebbin statt. Fünf Mannschaften der Jugendfeuerwehren im Amt, zwei Damen-Mannschaften und acht Herrenmannschaften traten gegeneinander an.

Die ausgetragenen Wettkämpfe in der Disziplin „Löschangriff Nass“, bei der die Mannschaft, die als erste über eine Strecke von knapp 60 Metern ihre Schläuche gezogen und mit dem ankommenden Wasser ein Ziel getroffen hat, gewinnt, gilt als Traditionswettkampf, der in nahezu jedem Amtsbereich des Landes Mecklenburg-Vorpommern, ja sogar Deutschland, ausgefochten wird.

Bei den diesjährigen Wettkämpfen belegten die Freiwilligen der Feuerwehr Malchow zwar nur den letzten Platz, aber hierbei zählte bei den kämpfenden Kameraden nicht nur der olympische Gedanke, sondern auch die sehr gute Zeit von 36 Sekunden.

Der erste Platz ging an die FF Adamshoffnung, gefolgt von Göhren-Lebbin 2 und Göhren-Lebbin 1.

 

Gleichzeitig präsentierten sich Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Malchow beim Frühlingsfest und der gleichzeitigen Eröffnung des rundum erneuerten Schulhofs in der Goethe-Schule in Malchow. Die jungen Kameraden hatten für die interessierten Schüler und Eltern einen Wettbewerb eingerichtet, wobei sogar etwas gewonnen werden konnte.

Wer die Fragen zu Feuerwehrthemen richtig beantworten konnte und dann auch noch den Feuerteufel selbst bekämpfte, konnte eine Fahrt im historischen S4000-Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Malchow gewinnen. Zahlreiche Teilnehmer freuten sich sehr über diesen etwas anderen Wettbewerb.

 

Zu guter letzt fand im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Malchow auch die zweite Sitzung der Landesjugendfeuerwehr Mecklenburg-Vorpommern (LJF MV) statt.

Bei den vierteljährlich stattfindenden Treffen, bei denen nicht nur der Landesjugendfeuerwehrwart Michael Schlichting, sondern auch die einzelnen Leiter der Fachbereiche, wie zum Beispiel der „Fachbereich Wettkämpfe“ oder der Fachbereich „Öffentlichkeitsarbeit“, anwesend sind, werden nicht nur die Fahrpläne für die nähere Zukunft bestimmt: welche Veranstaltungen auf Landesebene stehen an? Wie sind die Landeswettkämpfe organisiert?

Die Landsjugendleitung setzt auch die Beschlüsse des Landesjugendfeuerwehrtages um. Der Landesjugendfeuerwehrtag ist das oberste Beschlussorgan der LJF MV und setzt sich aus Delegierten aus allen Landkreisen Mecklenburg-Vorpommerns zusammen.

 

So war also der vergangene Samstag bei den aktiven und jugendlichen Kameraden ganz und gar für die Feuerwehr gedacht und mit Aktionen nur so voll gepackt.

 

Verschiedenes

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 2
Freiwillige Feuerwehr Malchow, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting